TU-Kontakt TU-Impressum TU-Index A-Z

Technische Universität Berlin

Architekturmuseum

Sammlungssuche

Kontakt

Zeiten, Lage, Anschrift

Ansprechpartnerinnen:
Franziska Schilling
Claudia Zachariae

Tel.: +49 (0)30 314-23116

Alle Mitarbeiter

Auf Facebook

Übersetzen

Alfred Messel (1853–1909)
Colloquium zum hundersten Todestag

Ort: Internationale Bauakademie Berlin, Schinkelplatz
Zeit: Freitag, 20. März – Sonntag, 22. März 2008

Bei seinem frühen Tod 1909 galt Messel als bedeutendster Erneuerer der deutschen Architektur. Im Laufe der nachfolgenden Jahrzehnte aber rückte sein Name bis hin zur völligen Nichtachtung durch den Nationalsozialismus immer weiter aus dem Blick. Messels prominenteste Bauten sind aus dem Berliner Stadtbild verschwunden, und so blieb ihr Schöpfer eine ebenso nebelhafte Größe, wie auch die Wirkung seines Schaffens noch kaum hinreichend gewürdigt wurde. Das gemeinsam mit der Internationalen Bauakademie und der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen veranstaltete Colloquium zu Messels 100. Todestag soll zur Wiederentdeckung und Rehabilitierung des lange verschwiegenen und vergessenen Künstlers beitragen.

 

Programm

Programmflyer zum Download

Freitag, 20. März 2009, 18 Uhr

Begrüßung

Prof. Hans Kollhoff
Präsident der Internationalen Bauakademie

Dr. Hans-Dieter Nägelke
Leiter des Architekturmuseums der TU Berlin

Dr. Moritz Wullen
Direktor der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin

Abendvortrag

Prof. Dr. Fritz Neumeyer
Alfred Messel: Erneuerer der Baukunst und unzeitgemäßer Wegbereiter

Empfang

Samstag, 21. März 2009

9:00 Uhr

Volker Viergutz
Biographisches zu Alfred Messel

Hans-Dieter Nägelke
Messels Frühwerk

10:30-11:00 Uhr Kaffeepause

Elke Blauert
Das Pergamonmuseum und Messels Bauten für die Kunst

Nikolaus Bernau
Freie Architekten für den Kaiser – z. B. Messel

12:30 Uhr Diskussion

13:00 Uhr Mittagspause

14:30 Uhr

Robert Habel
Das Warenhaus Wertheim – eine Inkunabel der Moderne?

Peter Lemburg
Messels Villen und Landhäuser

16:00-16:30 Uhr Kaffeepause

Sven Kuhrau
Messel als Architekt privater Kunstsammler

Jasper Cepl
Messels Spätwerk und die Kunst „Um 1800“

18:00 Uhr Diskussion

Sonntag, 22. März 2009

9:00 Uhr

Goerd Peschken
Zu Messels Qualitäten

Sylvia Claus
Realistische Architektur.
Messel und süddeutsche Tradition

10:30-11:00 Kaffeepause

Jan Maruhn
Mies und Messel

Matthias Schirren
Die Rippe aus Adams Leib:
Alfred Messel und die Moderne

12:30 Uhr Diskussion