TU-KontaktTU-ImpressumTU-Index A-Z

Technische Universität Berlin

Architekturmuseum

Sammlungssuche

Kontakt

Zeiten, Lage, Anschrift

Ansprechpartnerinnen:
Franziska Schilling
Claudia Zachariae

Tel.: +49 (0)30 314-23116

Alle Mitarbeiter

Auf Facebook

Seite teilen

Übersetzen

Architektur sammeln und zeigen

Seit über 130 Jahren sammelt, bewahrt und präsentiert das Architekturmuseum Zeichnungen und Fotografien, Drucke und Modelle, Akten und Tagebücher, Vorbildersammlungen und Musterbücher - alles eben, was am Ende des Tages von Entwurfs- und Baugedanken übrig bleibt.

Hier können Sie in unserer Sammlung stöbern, sich über unsere Ausstellungen informieren oder mehr über unsere Arbeit und unsere Projekte erfahren.

23.6.-28.7. in der Galerie des Architekturmuseums

O.M. Ungers: Erste Häuser

Haus Ungers, Belvederestraße, Köln, 1958-59

Oswald Mathias Ungers (1926-2007) zählt nicht nur zu den wichtigsten deutschen Architekten des letzten Drittels des 20. Jahrhunderts, sondern auch zu den prägenden Architekturlehrern an der Technischen Universität.
In unserer letzten Studioausstellung vor der Sommerpause widmen wir uns seinen ersten drei Häusern, mit denen er schon Ende der fünfziger Jahre seine Position deutlich formulierte.

23.6. bis 28.7. in der Galerie des Architekturmuseums
Mo-Do 12-16 Uhr und nach Vereinbarung ... mehr

Unterwegs: Architekturbilder in Dortmund

Architekturbilder
Meisterwerke aus dem Architekturmuseum

Kurz vor dem Umbau des ehemaligen Museums am Ostwall zum Baukunstarchiv NRW zeigen wir dort Höhepunkte des Architekturmuseums. Gut 130 Zeichnungen, Pausen und Fotografien bilden eine Auswahl besonders schöner, interessanter oder charakteristischer Architekturbilder, die ebenso für die Geschichte der Architektur wie die ihrer Darstellung stehen. Die Ausstellung reicht vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, vertreten sind Langhans, Schinkel, Stüler und Martin Gropius ebenso wie Poelzig, Schwebes & Schoszberger und Bornemann.

10.6. bis 2.7.2016 im Baukunstarchiv NRW
Ostwall 7, Dortmund
Mi-So 15-18 Uhr

Eröffnung am 9.6. um 18 Uhr

Endlich frei!

77.585 Bilder zum freien Download

Die Technische Universität Berlin steht für Open Access. Das heißt nicht, dass Ihnen die Türen zu unserem Magazin offen stehen, digital aber können Sie über alle gemeinfreien Werke»Gemeinfrei« bedeutet, dass der Urheber des Werkes (Architekt, Zeichner, Fotograf) vor mindestens 70 Jahren verstorben sein muss. unserer Sammlung frei verfügen.

Was immer Sie damit tun wollen:
Tun Sie es. Reden Sie darüber.

Und helfen Sie mit!

... mehr

Erschließung und Digitalisierung

DFG-Projekt
Theaterbausammlung der TU Berlin

Als Kooperationsprojekt zwischen der Beuth Hochschule für Technik und der Technischen Universität Berlin werden 2016/2017 mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft ca. 6000 Zeichnungen und Fotografien zu Theaterbauten inhaltlich erschlossen, digitalisiert und online verfügbar gemacht.
Der Bestand stammt aus dem ehemaligen Institut für Theaterbau der TU Berlin und spiegelt als eine nie zur Veröffentlichung gekommene Dokumentation des Dritten Reiches den Stand mitteleuropäischer Theaterbauten um 1940 in einmaliger Geschlossenheit.

... mehr