arrow_back arrow_forward

Auf dem Sprung

Richard Lucae
Erweiterung der Bauakademie, Berlin. 3. Projekt (1875)

von Dieter Nägelke

Inv. Nr. 10733
Richard Lucae
Erweiterung der Bauakademie, Berlin. 3. Projekt
Aufriss Südseite
Handzeichnung: Bleistift aquarelliert auf Karton
64,6 x 94,9 cm (Texturscan)

Karl Friedrich Schinkels Berliner Bauakademie, Gottfried Sempers Zürcher Polytechnikum, Walter Gropius‘ Dessauer Bauhaus oder Mies van der Rohes Crown Hall in Chicago – Gebäude für die Architektenausbildung waren stets eine Bauaufgabe, die im Zentrum architektonischer Selbstreflexion die Gegenwart und die Zukunft der Baukunst in ganz besonderer Weise verkörperte.

Inv. Nr. 10790
Richard Lucae / Ferdinand Luthmer
Erweiterung der Bauakademie, Berlin. 2. Projekt
Perspektivische Ansicht
Handzeichnung: Tusche aquarelliert
57,4 x 69 cm (Texturscan)

Das gilt auch für den von Bauakademiedirektor Richard Lucae geplanten Erweiterungsbau, der die 40 Jahre alte Bauschule Schinkels entlasten sollte. Vis-à-vis zum Altbau an Spree und Schinkelplatz gelegen, wollte der Neubau dem »Roten Kasten« mit seiner kubischen Gestalt eine Referenz erweisen, um sich zugleich aber selbstbewusst davon zu emanzipieren. In der Gliederung weicht Schinkels strukturelle Rastergliederung einer italienisierenden Neorenaissance, die weniger vom konstruktiven Aufbau denn von der Nutzung berichten will: Rustizierte Pfeilerarkaden kennzeichnen die Ladenlokale, kleinere Rechteckfenster zwischen prachtvollen Sgraffitodekorationen die Sammlungsräume und eine hohe Pfeiler-Bogen-Stellung den Bibliothekssaal und reflektiert im Bezug auf Sansovinos Biblioteca Marciana ganz unmittelbar die Bauaufgabe.

Inv. Nr. 45632
Friedrich Hitzig / Hermann Rückwardt
Technische Hochschule Berlin. Hauptgebäude
Mittelbau der Vorderseite
Druck: Lichtdruck auf Karton
48,3 x 64,2 cm

Die wenige Jahre zuvor in der Reichstagskonkurrenz noch als fremd und bedrohlich empfundene internationale Neorenaissance war damit offensichtlich in Berlin angekommen. Ausgeführt wurde der Bau zwar nicht, aber Lucaes Initialplan wirkte fort bis in den Bau der Technischen Hochschule in Charlottenburg, die nach ihrer Eröffnung 1884 die Bauakademie ablöste.


Quellen / Literatur:

Vgl. Suckale/Brachmann (1999), Nägelke (2000) und Peschken (1997). Die Zeichnungen gehören zum Altbestand, der Lichtdruck Rückwarths wurde als Teil einer Serie 1987 erworben.

Mehr dazu im Architekturmuseum:

https://architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/index.php?p=51&SID=15846333691775

Inv. 10733 in Originalgröße herunterladen