TU-Kontakt TU-Impressum TU-Index A-Z

Technische Universität Berlin

Architekturmuseum

Sammlungssuche

Kontakt

Zeiten, Lage, Anschrift

Ansprechpartnerinnen:
Franziska Schilling
Claudia Zachariae

Tel.: +49 (0)30 314-23116

Team

Auf Facebook

Seite teilen

Übersetzen

Architektur sammeln und zeigen

Seit über 130 Jahren sammelt, bewahrt und präsentiert das Architekturmuseum Zeichnungen und Fotografien, Drucke und Modelle, Akten und Tagebücher, Vorbildersammlungen und Musterbücher - alles eben, was am Ende des Tages von Entwurfs- und Baugedanken übrig bleibt.

Hier können Sie in unserer Sammlung stöbern, sich über unsere Ausstellungen informieren oder mehr über unsere Arbeit und unsere Projekte erfahren.

19.9.–27.10.2022

Staatsaffäre Architektur
Kabinettausstellung »Architektur der unsichtbaren Hand«


»So müssen wir uns hier quälen!«: Grußkarte von Conrad Emanuel Steinbrecht (1849-1923) von den von ihm geleiteten Wiederherstellungsarbeiten der Marienburg (1905 an Reinhold Persius), Inv. Nr. 46890,01

Zwischen 1770 und 1933 entstanden in Preußen und Deutschland tausende von Staatsbauten – Schulen, Häfen, Gerichte, Bahnhöfe, Brücken, Kirchen, Kasernen, Gefängnisse, Krankenhäuser.

Zuständig für Entwurf und Errichtung waren die Bauverwaltungen. Das Forschungsprojekt »Staatsaffäre Architektur. Von der preußischen Hochbauverwaltung zur Reichsbauverwaltung« untersucht beispielhaft Arbeitsweisen, Protagonisten, Strukturen dieser Baubehörden. Ziel ist eine große Ausstellung im Herbst kommenden Jahres.

Anlässlich der zum Projekt gehörigen Fachtagung am 15. und 16. September 2022 richten wir die Kabinettausstellung »Architektur der unsichtbaren Hand« ein. Sie zeigt knapp und thesenhaft eine kleine Auswahl von Bauwerken und Aspekten der Bauverwaltung anhand von Plänen, Entwürfen und Photographien – sämtlich Material aus eigenen Beständen!

Eröffnung am Freitag, 16.9.2022 in unserer Galerie
Geöffnet 19.9.–27.10.2022, Mo–Do, 12–16 Uhr

Sehr herzlich laden wir Sie auch zur Tagung 15. und 16. September ein. Die Veranstaltung ist öffentlich, kostenlos und anmeldungsfrei.

... mehr